Archiv für Mai 2010

22
Mai
10

RLLRE – Retter-Littmannloch-Rücktritt-Erfolg! Go Your Own Way – Danke Corny Littmann!

Fabulous Sankt Pauli von 1910

Als sich Corny im Dezember 2002 nach ca. 48 Stunden Bedenkzeit entschloss, das Amt des Präsidenten kommissarisch beim FC St.Pauli zu übernehmen stand der FC St.Pauli vor mehr als schwierigen Zeiten!

Es folgte der sportliche Abstieg aus der 2. Liga und die Lizenz für die anstehende Regionalligasaison war mehr als gefährdet!

Für viele Old Schooler stand aber fest, dass sie sich trotz der Turbulenzen, der Fast- Insolvenz, eine Dauerkarte für die Spielzeit 2003/2004 kaufen würden.

Corny Littmann übernahm einen maroden Club, was durch diese Vorkommnisse mehr als deutlich wurde, der aber ob seiner Fans und seinem Image ein riesen Potential barg und birgt.

Rückseite eines Retter Shirts aus einer der ersten Auflagen

Und Corny nutze diese und natürlich auch seine Potentiale, ergänzte es durch seine Kontakte, seine Art und Cleverness und schaffte es gegen viele viele Widerstände den Verein überaus erfolgreich, wenn nicht sogar als erfolgreichster Präsident in der Geschichte des Vereins zu absolvieren.

Als „Schirmherr“ der Retter Kampagne schaffte er vom DFB geforderten 2 Millionen €uronen ran. Der Verein prostituierte sich, ja, „Retter“ Shirts überall, selbst bei MC Donalds. Bei Mc Donalds? St.Paulishirts? Geht ja eigentlich gar nich‘! Na und? In diesem Moment war es egal, ich hatte meine Dauerkarte, ohne Wenn und Aber in der Tasche doch Dittligafußball sollte es doch schon sein.

Und die Kampagne zog!
„Saufen für St.Pauli“,“Retter Shirts“, „0190er Nummer“.

Nächster Akzent die Stadionrekonstruktion und ich glaubte erst daran, als die Bagger rollten und sie rollten….im Dezember 2006

„Avanti Deletanti“ war mein persönliches Fazit und nach dem Abriss und dem „Hufeisenstadion“ wurden schnell Rechnungen aufgemacht, was dem Club an Einnahmen fehlten. Auch ich rechnete ma‘ mit und postete zu dieser Zeit fleisig bei den Brainless-Zockers rund um den „Chaos Club St.Pauli“.

Im Februar 2007 begann dann der erste heftigste Gegenwind dem Cornelius L. ins Gesicht zu wehen.

Das war schon echtes Theater und gipfelte in einem Rücktritt des Präsidiums!
Auch dies ist noch nachlesbar und zum Teil von mir kommentiert.(durch zwischenzeitliche Umstellung des Forendesigns leider „schlecht“ lesbar…).

Ereignisreiche Tage und selbst die Justiz wurde eingeschaltet. Corny Littmann blieb im Amt und „Herr im Haus“, was er zuletzt nach den Vorkommnissen bei der Heimpartie gegen den FC Hansa Rostock bewies.

Im Vorfeld dieser Paarung wurde Corny Littman mit einigen Vorwürfen aus der Fanszene konfrontiert. Er handelte gegen die „Fanrechte“. Doch unter dem Strich darf ich sagen, dass es in Rostock irgendwie nur eine sehr sehr geringe Anzahl von wahren Fans geben kann. Immerhin ist es ein offenes Geheimnis, dass die Zuschauer dort eher verkappte hirnlose Faschisten sind.

Nach den Vörfällen [siehe auch (E)re(i)gnisort SÜD: Nachbetrachtung]
blieb Corny „Herr im Haus“ und kündigte konsequent die „Sonderrechte“ einer an der unhaltbaren Durchführung einer „Protestaktion“ beteiligten Fangruppierung auf. Nicht zuletzt dieses Vorgehen lies Corny in der Fanszene erneut in die Kritik geraten, zumindest bei den Betroffenen. Dies ist meiner bescheidenen Meinung nach allerdings keineswegs negativ, im Gegenteil. Die Konsequenz ist eindeutig, den immerhin sind auch Heimfans, Fangruppen und Ultras Gäste am Millerntor, Gäste des Vereins. Und entsprechend sollte es mensch sich auch verhalten.

Wenn ich einer Einladung zu folge, halte ich mich auch an die, dem Anlass entsrechenden, normalen Verhaltensregeln.
Komme ich damit nicht klar, folge ich der Einladung nicht. So einfach ist das, USP.

Respekt & Dank Corny! Im Sinne des Vereins hast Du fast Alles richtig gemacht. Dafür ist der missglückte Start bei der Stadionrekonstruktion 2006 und die dadurch entgangenen Einnahmen dicke nachzusehen.

Zudem hinterlässt Corny im Verein Strukturen, die von dem „neuen“
Präsidium, Eins zu Eins fortgeführt, den Club in eine aussichtsreiche sichere Zukunft sehen lässt.

Ich freue mich, dass Du dem Verein nicht nur als Fan, sondern auch als Geschäftsführer der „Service GmbH“ erhalten bleibst!

Du hattest den Erfolg als Präsident, der mich in der kommenden Spielzeit mal wieder Erstligafussball am Millerntor sehen lässt! Zudem bin ich mir sicher, dass Du, sollte es die Situation erfordern, sofort wieder in das Amt zurückkehren würdest.

In diesem Sinne wünscht Dir der quotenrocker aka. Quoteni Rud.us für alle Deine anstehenden Vorhaben und Aufgaben immer eine glückliche Hand!

Vorüt Bruun Wit!

Ach! Corny! Das Du kurz den Herrn Hoffmann beerbt hast, war mir entgangen. Das Du dort dann allerdings sehr schnell zurückgetreten bist, hat mich beruhigt.

Mucke

Einer meiner Alltime Lieblingssongs, der zum Beispiel auf dem Soundtrack zum Scorsese Klassiker „Casino zu finden ist stammt von „Fleetwood Mac“. „Go Your Own Way“ scheint auch die richtige Wahl für diesen Post….

Advertisements
10
Mai
10

Schulle mit „BAe“: „Wir gewinnen 2 Spiele…“ – Paderborn siegt verdient beim Aufsteiger!

Vorüt Bruun Wit!

Mein KFZ Kennzeichen, statt QR steht da was Anderes
Wat will der? BAe? Tja….

„Best Aufstiegsinterview ever“

Andreas Käckel: „Ist auch deshalb ziemlich klasse, weil’s eigentlich der Mannschaft so richtig kaum jemand zugetraut hätte vor dieser Saison,weil’s auch so eine Überaschung ist.“

Schulle: „Findest Du?“

Andreas Käckel: „Ja eigentlich schon, also ganz ehrlich. Hast Du dran geglaubt?“

Schulle: „Ja klar Mann!“

Andreas Käckel: „Du sollst ehrlich sein!“

Schulle: „Ja was soll man, was soll man sich als Ziel ausgeben?Das wir nicht absteigen wollten, is‘ klar! Wir wussten, dass es nur wenige Mannschaften gibt, die besser sind als wir und wir ham’s gezeigt. Wir hatten keine Verletzungen. Wir ham ’ne Bombentruppe. Wir ham‘ ’ne geile Stimmung und ja….“

Andreas Käckel: „Realistisch gesehen, habt ihr ’ne Chance in der ersten Liga, oder muß sich verstärkt werden?“

Schulle: „Nöh nöh nöh. Wir gewinnen nur zwei Spiele und das sind die beiden gegen HSV, hahahaha“

Andreas Käckel: „Das wird aber nicht reichen!“

Schulle: „Ja!Egal wenn wir mit sechs Punkten absteigen sind unsere Fans zufrieden.“

Andreas Käckel: „Herzlichen Dank!“

Sankt Pauli von 1910

Zu viel gefeiert? Egal!

Auch wenn das Resultat gegen den SC Paderborn nicht meinen/den Anforderungen entsprechen kann, es stieg ganz klar die große „Paaaadieeee“.

Vor dem Spiel hatte ich das Vergnügen, endlich die Bezugsgruppe um Frau Jekylla @textundblog @Curi0us @sparschaeler und natürlich @jeky getroffen zu haben. GROß! Sehr sehr netter Smalltalk, noch die „Uschi“ kennengelernt und dann Louis Pagi und Co. vorm Stadion getroffen.
Ab in die Nord um das vorerst letzte Zweitligaspiel live am Millerntor zu erleben.
Auch das letzte Spiel in der Nordkurve? Ich hatte ja schon diese Saison vor, nach über 20 Jahren Steh auf einen Sitzplatz zu wechseln, um den „Freude schöner Fußballzauber“ sitzend zu genießen. Wird wohl nix…warum auch. Dort steht es sich doch sehr gut eigentlich…


Für’s Foto THX @Ring2 Fußball-lebt.de

Das Spiel:

Stani nach dem Spiel:

…und tanzen kann Stani auch…

Nach dem Spiel ging’s dann erst mal zum Spielbudenplatz, bei Burgerking ’n Dellenbrot gepfiffen und die Reeperbahn Richtung Heiligengeistfeld wieder hoch flaniert, treffe ich doch glatt Frau Jekylla.
Ich folgte ihr in die „Scheune“ um in geselliger Runde bei einer Zigarette und einem Kilkenny mit den Folks aus dieser Bezugsgruppe den Nachmittag ausklingen zu lassen. Dort lernte ich dann auch @unverlierbar kennen, mit dem ich unter anderem über die Vorzüge von Osteuropäischen Bieren fachsimpelte….

Rund um, trotz des Ergebnisses, ein schöner Nachmittag, an dem sich der SC Paderborn zurecht den Titel „AufsteigerBesieger“ sicherte.

Schade, den mit einem Sieg hätte der FC dem Meistertitel der 2. Liga dingfest gemacht, da der FC Augsburg beim FC Kaiserslautern ein 1:1 holen konnte.

…wenn doch der Volley vom Ebbefanten in der 41. drin gewesen wäre…Tor des Jahres…oder der geile Kopfball von Schulle, den Masuch brillant parierte…der missglückte Abschluß von „Richy“ Sukuta-Pasu, der eigentlich rein muß….Zweitligameister…

Nach der „Scheune“ nochmal den Louis angerufen, wieder runter zum Spielbudenplatz, ’n Pils auf’m Weg, ’n büßchen rumgepuddelt und gegen 20:30 Uhr enterte ich „Hasuse“ um das Erlebte genüsslich bei einem Lausitzer Porter ausklingen zu lassen.

Das Hamburg Journal zur Aufstiegsfeier:

BET: Der letzte „Sankt Pauli freie“ Erstligaspieltag der Saison 2009/2010 persönlich…Steno…

Tipprunde: Mit 7 Zählern Vorsprung auf den Zweitplatzierten und einem Verfolgerfeld von 3 Tippern wurde am 65. Jahrestag der Kapitulation der 34. Spieltag der ersten Fußballbundesliga angepfiffen. 9x 0:0 und der Vorsprung hatte sich von 7 auf 6 Zähler verringert.

# Finale mit Lausitzer Porter!Letzter Spieltag ohne Brunn Wit #fcsp. Kampf um die Tipprundenmeisterschaft. Halten meine 7 Punkte Vorsprung?
# Anpfiff 9 x 0:0 und mein Punktevorsprung auf Platz 2 beträgt 6 Punkte
# Bochum 96 0:1
# Bochum Hannover 0:1 – Vorsprung auf Platz 2 – 7 Punkte
# Hoffenheim Stuttgart 0:1 Vorsprung auf Platz 2 – 5 Punkte
# Wolfsburg Frankfurt 1:0 – Vorsprung auf Platz 2 – 5 Punkte
# Bochum Hannover 0:2 Vorsprung auf Platz 2 – 5 Punkte
# Berlin Bayern 0:1 Vorsprung auf Platz 2 – 9 Punkte
# Wolfsburg Frankfurt 2:0 Vorsprung auf Platz 2 – 7 Punkte
# Gladbach L’Kusen 0:1 Vorsprung auf Platz 2 – 9 Punkte
# Wolfsburg Frankfurt OVER 3:0 Vorsprung auf Platz 2 – 9 Punkte
# Bochum Hannover 0:3 Vorsprung auf Platz 2 – 9 Punkte
# Hoffenheim Stuttgart 1:1 Vorsprung auf Platz 2 – 11 Punkte
# Freiburg Dortmund 0:1 Vorsprung auf Platz 2 – 11 Punkte
# Gladbach Leverkusen 1:1 Vorsprung auf Platz 2 – 10 Punkte
# Bremen HSV 1:0 Vorsprung auf Platz 2 – 11 Punkte
# Freiburg Dortmund 1:1 Vorsprung auf Platz 2 – 10 Punkte
# Berlin Bayern 1:1 Vorsprung auf Platz 2 – 5 Punkte
# Freiburg Dortmund 2:1 Vorsprung auf Platz 2 – 8 Punkte
# Mainz vergibt Elfmeter, Neuer hält…
# Berlin Bayern OVER 1:2 ! Guuuuut! Vorsprung auf Platz 2 – 12 Punkte
# #bet in Bremen fehlen 2 Tore in Gladbach soll das UE halten, dann trifft die 4&5 aus 6 voll! http://yfrog.com/hq34betbulip
# Bremen HSV 1:1 Vorsprung auf Platz 2 – 11 Punkte
# So ein Tor in Bremen bitte und Gladbach L’Kusen abpfeiffen!
# Wolfsburg Frankfurt 3:1 & Nürnberg Köln 1:0 Vorsprung auf Platz 2 – 5 Punkte
# Berlin Bayern 1:3 Vorsprung auf Platz 2 – EIN PUNKT !
# Los da Bremen #HSV !! Brauch ’n Tor für die #bet
#Tipprunde 1. 793,48€ QuoteniRud.us aka. schmidt€L 262 2. 476,09€ Z€us 261 3. 317,39 Skrippi 255 4. 181,05€ CD 253 5. 120,70€ Falko 249
# Trinke jetzt den „Tipprundenmeister Tullamore“ ! Was für ’ne Spielzeit! Aufstieg #fcsp Ca$h und Tipprundensieg mit einem Punkt Vorsprung!
# http://bit.ly/StaFin09_10 singe gerade http://bit.ly/Shalala la lalalala Tipprundenmeister Tipprundenmeister!
Twitter May 8th via web

…die nächste Saison darf kommen…

08
Mai
10

Abgeschaltet…Rip TheFischmob.net #FCSP Auf dem Weg zum Titel? Fette Paaaaartieee auf’m Spielbudenplatz!

Tra$htalk

So endgültig ist die Domain „TheFischmob.net“ abgeschaltet.

Somit ist also das Projekt Gemeinschaftsblog „Poker“ mit Phil, Pokerface, scottson aka. nietenarmband und mir als gescheiterter
Content- Versuch in die Archive des „www“ getrudelt.

Schade, wenn Potential so verebbt. Es bleibt die Freedomain…„i.am/Fischmob“. R.I.P!

Über fehlenden Content kann sich die „Pokerznentrale“ nicht beklagen. „Daniel72“ engagiert sich als Autor von Topics. Da der „Betreiberkreis“ einen „V.I.P. – Club“ installiert hat, konnte ich mir einen sehr kritischen Einwurf nicht verkneifen um mich zu äußern: 61 Beiträge in einem Zeitraum von 4 Tagen…Wenn jemand engagiert Online Poker spielt, kann er meiner Meinung nach dies zeitlich eigentlich kaum wuppen. Wenn man sieht, wie viele Themen da gestartet wurden…

Erinnert mich an den Sketch aus den Zeiten des Frühstyxradios und den Beitrag zu den penetranten Rosenverkäufern….

„Du wolle Rose? Du wolle Zeitung? Du wolle Zeitung von Morgen? Du wolle Buch? Du sagen mir Titel, ich dir schreiben eine Buch!“

Wie gesagt geht mbMn dies zeitlich zu lasten des Spiels, oder der Content ist „umgeschrieben“ oder nicht „lesenwert“ und eher „Spam“
als Content.

Der „Betreiberkreis“ der PZ wird aber schon wissen, was er tut.

Über die Entwicklungen der Pokerzentrale und meine persönliche Konsequenz hatte ich bereits am 01.07.2010 im Fischmob geschrieben.

Die dort erwähnte „Pussycat“ ist allerdings nicht mehr der Grund für meine „Passivität“. Im Gegenteil! Ich nutze diese Plattform um „in Touch“ zu bleiben.

In einigen „privaten“ Gesprächen hatte ich gegenüber Membern bereits über die Zielrichtung des Betreiberkreises der Pokerzentrale fundierte Vermutungen geäußert: Member,Traffic und Content um jeden Preis um Profit zu generieren.

Ob der Autor „Daniel72“ nur ob des V.I.P. Programms so aktiv ist?

Mensch kann nebenher als Autor und Themenstarter auch andere Vergütungen erlangen.

Werden dann die Member nicht getäuscht?

Schaue ich mir die personelle Entwicklung des Adminteams an, erkenne ich eigentlich einen weiteren Schritt in Richtung „Profit“.

FC St.Pauli

Mein KFZ Kennzeichen, statt QR steht da was Anderes

Im letzten Saisonspiel empfängt „Brunn Wit“ die Jungs aus Paderborn.

Zur Erinnerung: Paderborn kickte letzte Spielzeit Pelé Wollitz mit dem VFL Osnabrück via Play Off Spielen aus der Liga….

Will ich Rache? Nöööhhh! Vielleicht? Doch!

Natürlich nicht ohne Blick auf einen eventuellen Titel, denn gelingt dem FC Augsburg beim FC Kaiserslautern ein Unentschieden oder gar ein Sieg und gewinnen die „BoyZ In Brown“ gibt es nicht nur eine Aufstiegsfeier sondern auch einen offiziellen Meistertitel!

Das Spiel in Zahlen:
St. Pauli 10 4 2 35:16 – 4 5 7 18:29 Paderborn
H2HStats.com Rtg. 3.50
Odds (1) 1.61 (X) 4.60 (2) 5.90
H2H 1 0 0 (0 0 2) 2.Liga
H2H 2 0 0 (1 0 1) Regionalliga Nord
H2H 3 0 0 (1 0 3) Adition
H2H 4 0 3 gesamt

Seit dem 09.04. ist der SC Paderborn „gerettet“. Das 2:0 im Heimspiel gegen Ahlen besiegelten die Punkte 39 – 41. Die Paderborner gaben sich aber nun nicht mit dem Ereichten zufriede, spielten in Führt ein 1:1 und anschließend 3:2 bei den Zebras in Duisburg.Im letzten Saisonheimspiel gegen Aachen drehten die Paderborner einen 0:1 Rückstand und gewannen durch Tore von Daniel Brückner (68.) und Mahir Saglik (78.) mit 2:1. Diesen beiden Spielern gilt auch das Hauptaugenmerk, sind sie doch die Schlüsselspieler des SC, die mit dem namhaften Rolf-Christel Guié-Mien einen weiteren hochtalentierten Spieler in ihren Reihen haben und eine ähnlich Entwicklung aufzeigen, wie der FC St.Pauli nach dem Aufstieg aus der damaligen Regionalliga.

Sankt Pauli findet hier einen ernstzunehmenden Gegner, der nichts freiwillig hergibt. Es gilt von der ersten Minute an Wachsam zu sein.
Zudem ist da ja noch die Rechnung aus dem Hinspiel offen. Etwas umstritten gab es beim Schneewalzer ein 1:2 für Sankt Pauli.
Die Heimform der Aufsteiger mit 12 Punkten aus den letzten 4 Heimspielen bei 16:4 Toren lässt hier eines zu. Wir können getrost ein Unentschieden ausschließen und uns der Vermutung und der Quote eines Overs (>2,5 Tore) zu wenden. Matze Hain wird fehlen. Sportlich ersetzt Bene Pliquet den Aufstiegshelden, der neben dem Ebbefanten, Deniz Naki, Fabio Morena, Ralf Gunesch, Carsten Rothenbach, Rowen Hennings, Florian Bruns, Fabian Boll und Matthias Lehmann Garant für den Aufstieg ist und von mir den Titel persönlicher Aufstiegsheld 2010 und somit „Spieler der Saison“ erhält.
Dies soll die Leistungen der gesamten Truppe nicht schmälern, den klar ist die Saison so erfolgreich, weil vom Spieler bis in die sportliche Leitung akribisch gearbeitet worden ist. Es ist das Erfolgsrezept, welches der FC St.Pauli wohl auch in Liga 1 weiter verfolgen wird. Ein starkes harmonisches Kollektiv ist weniger angreifbar, als eine Mannschaft, deren Leistungsstärke auf das Können einzelner Spieler aufbaut.

Tipp: St.Pauli gewinnt bei mehr als 2,5 Toren!

FC St.Pauli nach Führt!


Am Montagabend verliess ich die U-Bahnstation. Bekleidet mit einem „Totenkopfsweater“ begleiteten viele „Augenzwinkerer“ „Daumen Hoch’s“
eh schon meine Wege.
Mir kam ein Endfünfziger Kollege in Handwerksklamotten entgegen, dessen Weg ich häufiger kreuze, ohne zu ahnen, welche Symphatien der Typ in sich trägt. Fast auf gleicher Höhe hob er seinen Arbeitssweater mit den Worten „…und auch immer dabei…“ und ich erblickte unterhalb des Clubwappens den Schriftzug
„Baracuda Box Club“!
Normalerweise ein Grund, sofort ’ne gemeinsame Knolle zu stürzen, aber die nach Entspannung schreiende körperliche und geistige Situation lies dies nicht zu!

Auch an meiner Arbeitsstelle, an der ich als totaler St.Pauli- Nerd bekannt bin, hagelte es „Glückwünsche“.

Warum gratuliert mensch mir?

Stellvertretend für die Mannschaft und den Verein durfte ich diese als Mitglied in der A*F*M entgegen nehmen und leite die Wünsche auf diesem Wege an alle Beteiligten weiter.

Warum gratuliert mensch mir II ?

Ich denke, dass die Gratulanten einem St.Pauli- Nerd damit anerkennend Respekt zollen.

Respekt für die Leidenschaft, mit der mensch den Verein begleitet, egal ob förderndes Mitglied, Infra St.Paulianer, Blogger, Auswärtsfahrer, Heimgucker,Skyseher, Ultra oder Gegengradler, Modefan oder Oldschooler.

Denn eins sollte klar sein. Wer sich zum FC St.Pauli bekannt hat, hat keine so leichte Saison hinter sich, wie es der Ausgang der Serie vermuten lässt.

Wenn der Drops gelutscht ist, also ab Montag, werde ich persönlich die Saison Revue passieren lassen können: Emotionen, Befürchtungen, Erfahrungen….

Ich freue mich sehr auf den 09.05. und werde nach dem Spiel den Spielbudenplatz aufsuchen. Nicht nur „The Bosshoss“ geben mir diesen Grund sondern eventuell ein Treffen mit Frau Jekylla und ihrer Bezugsgruppe!

Mucke

OMFG! Dieser Blog wird ja langsam echt Le Fly lastig!
Da covern die Folks ihr „Rookie Ladie“ selbst und es ensteht ein „Schalalala Lalalala We Love FC.St Pauli Forza St.Pauli!“

Wenn Ihr den Song hören wollt, besucht Le Fly und vergesst nicht, den Folks was ins Gästebuch zu schreiben!

„You’ll never trümmer alone“!

Aber die Vorfreude auf Morgen lassen Le Fly nicht zu…

Wünsche allerseits eine schöne Paaaartieee!


03
Mai
10

St.Pauli: Back from Führt….PROMOTED !

Fabulous Sankt Pauli von 1910

Nooooooch nich‘ gaaaannnz, aber wer glaubt daran, dass der FC Augsburg diese Tabellensituation noch drehen kann. Auch wenn der SC Paderborn sich, nach 0:1 Rückstand mit einem 2:1 gegen die Alemania aus Aachen für das letzte Saisonspiel am Millerntor empfiehlt, ist das Abrutschen des FC St.Pauli auf den Relegationsplatz #3 in Liga 2. nicht vorstellbar. Paderborn müsste St.Pauli 8:0 schlagen und zeitgleich müßte der FC Augsburg beim Aufsteiger in Kaiserslautern 9:0 gewinnen.

Also, Shirt raus:

…und so lief es in Führt…

02
Mai
10

Auf nach Führt…mal wieder out of Bankroll…

Poker

Freitag 30.04.2010, eine nervige Woche hatte ’nen nervigen Abschluß gesucht und gefunden. Also gings nach Feierabend mit meinem derzeitigen Gruppenleiter C. noch auf ’nen Schwarzbbrot vom Fass ins Schweinske Reeperbahn. Nach so bummeligen 6 Kilkenny besuchte ich kurz meinen liebsten St.Pauli Mitsteher Louis, der gerade seinen Nachwuchs ins Bett beförderte.
Und folgenschwer bierselig zahlte ich ’nen €uro und verschaffte mir so Eintritt zu Becks und No Limit Holdem im Casino Reeperbahn.

Es lief schlecht, ich gewann kaum einen Pott gab noch einen Flipp Ass König suited gegen ein Pocket Paar zehnen ab, hatte das Nachsehen gegen MR. „mein Kicker ist mir schnurz“ und war bereits 450,– € hinten.

Ich bekam den geöffneten „Must Move“ Tisch an dem wir Short mit 7 Spielern gestartet waren gerade in den Griff und hatte den 3. By In von 150,– € auf ca. 200,– € hochgespielt, da griff das Must Movve und der gamblin‘ Vilain „mein Kicker ist mir schnurz“ wurde an den „Haupttisch“ gemoved. Ich sollte ihm kurze Zeit später folgen, hatte erneut eine gute Position auf ihn, aber er verliess den Tisch und nahm einen satten Gewinn von ca. 1 – 1,8 K vom Tisch, davon mindestens 200,– €uro aus meiner Bankroll, die ich er mir mit 2 Suck Outs am „Must Move Table“ abnahm.

Am Haupttisch konnte ich dann, ich hatte nochmal 150,– € „nachgekauft“ um entsprechendes Kapital gegen 2 Big Stacks am Tisch zu haben, im Full Ring mein Verlust auf 200,– €uro reduzieren. Das Klientel am Tisch war schnell sehr gegen mich eingestellt. Offen Anfeindung inklusive. Eine Spielerin sprach es dann auch unhöffligst aus. Resultierte aus folgender Hand. Ich hielt im Bigblind 5 2 off und es wurde ein Familypott ich checkte. der Flop kam mit K 3 4 in 2 Farben und bescherte mir nun den oben unten offenen Str8- Draw. Im Pott liegen ca. 32,– €uro. Der Smallblind checkt, ich ebenfalls, UTG bettet Standard 12,– es folgt ein oder zwei Caller und ein Minraise aus LP auf 24,–. Ein relativ easy Call für mich und auch UTG called. Da die Farbe mir noch einen 4 Card Flush zeigt, denke ich gegen Toppair zu spielen, will gern Heads up kommen. UTG ist im Stack so bei 170,– bis 220,– und Villain hat noch bummelige 400,– – 500,– im Chipcount.
Der Turn ist für mich ’ne Blank, 8 oder 9 und ich habe 8 Outs und noch ca. 300,– €uro behind.
Nun setzte ich den Pott, entscheide mich meine Bet nach ’ner Einladung aussehen zu lassen: 36,– €uro. UTG foldet und Villain called auf seine Hand. Ein Raise hätte mich folden lassen und der River zeigt ein Ass und die 3. Karte zu einem möglichen Flush auf dem Board. Ich Spiele half Potsize und Villain überlegt 2 – 3 Minuten und callt, zeigt den König und dazu einen Jungen, kein Flusch und ich darf dem Dealer 6,– € Tipp rüberchippen.

Insgesamt konnte ich also € retten, bin in meiner Cashgame BR auch noch vorne. Zufrieden war ich aber keineswegs, da ich einfach zu loose startet und mich von den Gamblern am „Must Move Table“ anstecken lies. 2 – 3 Pötte spielte ich noch erfolgreich, gab dann aber meinen Seat auf, Kilkenny und Becks hatten mich bereits gehindert, über die gesamte Zeit mein A Game zu spielen.

Fabulous Sankt Pauli von 1910

Der FC St.Pauli tritt heute am 02.05. bei Greuther Führt an.

Sagenhaft wieviel Menschen dem FC St.Pauli nach Führt folgen!
7.000 – 9.000 Leute wollen die Party! Klasse! Ich wünsche viel Spaß, werde meine „Auswärtsdauerkarte“ für den Himmelssender nutzen und klar mit fiebern.

Mein KFZ Kennzeichen, statt QR steht da was Anderes

Ein paar Kilometer entfernt machte der FC durch einen Kopfballtreffer von Deniz Baris 2001 den Aufstieg klar. Für die Aufgabe in Führt ist das Minimum ein Zähler. Die Truppe von Mike Büskens hat sich in der Defensive stabilisiert. Nicht die einzige Parallele zum FC den die Offensive ist mit Sami Allagui und Christopher Nöthe in Trefferlaune.
Führt hat 5 Spiele in Folge nicht verloren. Einem 3:1 im Heimspiel gegen den Absteiger aus Ahlen folgten 4 Remis. St.Pauli verlor die letzten beiden Auswärtsspiele in Düsseldorf und in Berlin ist hier aber zumindest ebenbürtig. Bei den Bookies ist der FC sogar Favorit. Angesichts des Direktvergleiches ist die Quotierung für einen Heimsieg oder ein Unentschieden aber hier Value. Ein „HT or FT X“ scheint mir die beste Bet- Empfehlung, auch wenn dem FC das Auswärtsunentschieden fehlt.

Zeitgleich trifft der FC Augsburg im Derby auf 1860 München. Ich erwarte die endgültige Entscheidung erst im letzten Saisonspiel am Millerntor gegen den SC Paderborn, denn die Auswärtsform der Löwen, wie auch die Heimform der Puppenkistler lassen hier kaum einen Punktverlust des FC Augsburg vermuten. Die Tordifferenz des FC St.Pauli (+33) mit 14 Treffern mehr als die des FC Augsburg (+19) würde aber auch bei einer Niederlage des FC St.Pauli weiter Platz 2 bedeuten.

Das Spiel in Zahlen:
Fürth 7 2 7 28:23 – 9 0 7 32:18 St. Pauli
Odds (1) 3.50 (X) 3.60 (2) 2.24
H2H 5 2 0 (7 7 1)
h2hstats.com Rtg. 3.38

BetVirus Rates
1 X 2 Under/Over
43% 17% 40% 49% 51%
Match Evaluation 1X2
1 X 2 Under/Over
Form 25% 33% 42% 58% 42%
Form In-Out 58% 17% 25% 58% 42%
Total 33% 17% 50% 38% 62%
Total In-Out 44% 6% 50% 38% 62%

Vorüt Bruun Wit!

Mucke

Prematch gibt’s gerade Guy Ritchies „Rock’N’Rolla“. Der Streifen ist obergeil und der Soundtrack erfüllt alle geweckten Ansprüche!




Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: