16
Okt
10

#FCSP St.Pauli- Trotzt Sympathie: Für unbequeme Nürnberger wird es ungemütlich

Tra$htalk – i.e.S. (in eigener Sache)

Eine bewegte stressige Woche liegt hinter mir.
Ich habe erst gestern gesehen, dass das Hannover Video auf Dailymoton gelöscht wurde. Also Folks, regelmässiges Vorbeischauen hier sichert auch „Sky“ Einblicke….

Vorüt Bruun Wit!


FC St.Pauli 0 1 2 2:5 vs. 0 3 1 2:4 1. FC Nürnberg

In der 1. Bundesliga sieht es gegen den Club schlecht aus. Kein Sieg in Hamburg bei einem Unentschieden und 3 Niederlagen. Die Nürnberger wurden in einem Erstliga Clash erst einmal bezwungen. Am 20. Spieltag der Saison 89/90 gab es in Nürnberg einen 1:0 Sieg. Jörn Großkopf bezwang damals Keeper Andreas Köpke in Minute zwölf. Trainer damals Helmut Schulte, der in der Abwehr auch auf André Trulsen bauen konnte.
Das letzte Aufeinandertreffen in der ersten Liga endete am Millerntor 2:3. Der Abstieg in der Spielzeit 2001/2002 war bereits besiegelt und ebenso war für den Club das Klassenziel bereits erreicht. Die Nürnberger und ihre Spieler reisten damals als Sympathieträger an, den der FC St.Pauli konnte in der 2.Ligasaison 2000/2001 am 34. Spieltag in Nürnberg mit einem 2:1 Sieg den damals sensationellen Aufstieg perfekt machen und stieg gemeinsam mit Gladbach und dem Club in das Oberhaus auf.
Nach dem Auswärtserfolg der Nürnberger am 34. Spieltag 2001/2002 verabschiedeten die Clubberer Spieler sich mit einem
Transparent vom FC St.Pauli, auf dem stand, dass die Teams sich bald wieder treffen werden. Eine klasse Geste und heute ein Treffen in der Bell Étage.
Im Kader des FC Nürnberg gibt es natürlich einige sehr interessante Spieler, die die Lücken der Abgänge bisher gut geschlossen haben. Talent Ilkay Gündogan ist bereits vor dieser Saison umworben worden und mit Jullian Schieber reift ein Sturmtalent bei den Nürnbergern heran, der an 4 der 77 Nürnberger Treffer beteiligt war.Die Abgänge von Marcel Risse, Maxim Choupo Moting Mickael Tavares, Peer Kluge, Andreas Ottl, Angelos Charisteas und Dennis Diekmeier hat Trainer Dieter Hecking zu einem Neuaufbau um etablierte Kräfte wie Pascal Bieler, Marek Mintal, Albert Bunjaku, Horacio Javier Pinola und Andreas Wolf anscheinend vollzogen. Mindest auf Augenhöhe kann der Club heute hier antreten und die Bilanz am Millerntor in Adition der Ligen 1&2 macht Hoffnung auf mindestens einen Zähler für Nürnberg: 4 Niederlagen bei 3 Unentschieden und 3 Siegen.

Der FC St.Pauli wird erneut in der Hintermannschaft umbauen müssen. Zambrano kehrte erst spät von seiner wenig erfolgreichen Länderspiel Reise mit einem Platzverwes im Gepäck zurück und für Rothenbach ist wohl erneut mit Florian „Flo“ „Lelle“ Lechner zu rechner. Fabio Morena ist ebenfalls zu ersetzten. Also könnte Felgen Ralle Gunesch erneut zu einem Einsatz in der Startelf kommen und neben dem gesetzten Markus Thorandt stehen. Ob Matze Hain wieder in Tor findet, bezweifle ich. Kessler zeigte bisher gute Leistungen, hatte zwar Wackler im Spiel zwischen den Pfosten aber strahlt fast soviel Sicherheit aus, wie Mathias.

Es ist ein sehr taktisch geprägtes Spiel zu erwarten. Nürnberg wird tief stehen, Räume zu bauen, Zweikämpfe suchen und auf Konter gehen.

Im FCSP Newsletter war zu lesen, dass Trainer Stanislawski hier mit einigen Standards rechnet, den es wurde mit Ecken & Freistöße entsprechende Situationen der Männer für die Standards am Millerntor geübt.

@USP & ALL: Ich würde mich sehr freuen, wenn bei diesem Heimspiel bei „We Love Sankt Pauli“ die Zeile „….beat the Fuckin’…“ endlich mal umgetextet und statt dessen „clashing“ gesungen wird. Dies sollte auch bei künftigen Spielen mal überdacht werden, ebenso wie das Wort „Volksparkbastards“ mich langsam mehr als nervt, den es tummeln sich auch am Millerntor genug Bastarde.

H2HStats.com -1.04
BetVirus.com Rates
Typical Probabilities 42% 27% 31%
1 X 2 U O
21% 46% 32% 76% 24%

Final Result 1 X 2
Typical Odds 2.16 3.37 2.93

Kasse oder Klasse 3PFSP€FDB

3 Punkte für St.Pauli – €uronen für die Bookiegötter

Da haben wir das ERSTE MAL St.Pauli als Favorit! Also 6 Unit’s und die „Bankroll“ wird „geschont“:

FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg
Tipp – Tipp: X 3,25 @2Unit’S

FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg
Tipp – Tipp: 2 3,25@4Unit’S

Roi -54,82%

Mucke

Einen Haufen frischer Scheiben habe ich letzte Woche gehöhrt, aber auch „Fischer Z“, zuletzt „Going Deaf For A Living (1980)“ Was John Watts noch drauf hat, war diese Jahr wärend der Kieler Woche auf der Nora Bühne zu sehen.

Ich sach‘ 1. ma‘ „So Long“ und reite gleich ma‘ langsam Richtung Millerntor!




Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv


%d Bloggern gefällt das: