29
Mrz
11

#FCSP 11 Fragen von mir an mich! Das abgetippte #Meeske äähhh Quote- Interview, welches Montag schon stattfand!


Tra$htalk in „Bruun Wit“ 4 wech…

Im aktuellen „Sonntagsinterview“ stellte ich mich, kaufmännischer Angestellter und nerviger Fan des FC St. Pauli, an einem Montag meinen elf Fragen. Ich sprach mit mir über Auswärtsspiele, Mitgliedschaft und langfristige Planung. Ich habe im Vorgespräch mit mir selbst besprochen, dass ich mich mit Quote ansprechen darf, die Kurzform von Quotenrocker, was auch das spätere Abtippen des Interviews erleichtert. Außerdem ist das auch ’ne geläufige Kurzform, ebenso gebräuchlich wie „Quoti“ oder „Rudi“, wie das der @Ring2 als Kurzform von Quoten Rudi öfter sagt. Das macht er, weil er wohl kein Lateiner is‘ oder einfach Quoteni Rudus nich‘ sagen mag oder kann. „Quoti“ finde ich nicht gut, weil ich bin ja „evil“, Quotenevil halt Rocker.

Ach so! Auf die Idee bin ich gekommen, weil der Herr Meeske das auch gemacht hat.

Na ja vielleicht hat da eine andere Person die abgestimmten Fragen zu den Antworten gestellt. Bestimmt sogar! Hier könnt Ihr das lesen!

Und nu‘ frei nach Onkel Hotte dann ma‘:

„Eins Zwei Drei, jetzt geht’s dabei!“

11 Fragen, 11 Antworten! Tra$htalk:“Tüddelkram in Bruun Wit“

Ich: Quote, dieses Wochenende macht die Bundesliga eine Länderspiel-Pause. Auch für Dich zwei Tage, die Du mal komplett zur Erholung nutzen kannst oder wie verbringst Du die freie Zeit?

Ich, Quote: Ich verbringe mal wieder ein entspanntes Wochenende mit ein wenig mehr Schlaf und ohne Live- Fußball, esse wie jeden heimspielfreien Samstag mit der Familie, spiele ein wenig Onlinepoker und überlege, wie ich diesem ignoranten Personenkreis der unsere Vereinsspitze anpisst, mal ordentlich Einen jucken kann.
Ich bin echt „Evil“, das solltest Du ja am besten wissen. Schikane is‘ ja eigentlich mein Hobby. Deswegen gehe ich ja auch zum FC St.Pauli und gehe da seit über zwanzig Jahren jedem auf’m Pisser, der mir in die Quere kommt. Is‘ mir auch scheiss egal, ob Zuschauer, Fan, Brezelverkäufer oder andere Sklaven.

Ich: An Heimspielen bist Du natürlich immer im Stadion, wie oft in der Saison fährst Du zu den Auswärtsspielen des FC St. Pauli?

Ich, Quote: Gar nich‘ mehr. Ich bring das nicht mehr, meine Regenartionszeiten, Du ahnst es. Zudem habe ich Angst. Da wird ja mittlerweile sicher auf den langen Anfahrten viel gesprochen. Das ist so ein Problem in der Fanszene des FC St.Pauli. Da laufen mir zuviel denkende mündige Individuen rum, die differnzierte Meinungen reflektieren. Das is‘ auch echt schwer, da ich auch nicht mehr ganz so viel rumnerven kann, wie noch vor 10 – 15 Jahren.
Das ist für mich echt schwer zu ertragen. Wie gesagt, meine Regenerationszeiten… Ich muß da einfach zuhören, mitreden, nehme dann wieder etwas mit, denke darüber nach. Das kann ich mittlerweile besser als beim Fußball nur Saufen. Dann entwicklen sich Ideen und Gedanken, die ich hier ja auch schon mal in den wenigen lichten Momenten meiner Tastatur niedergeschrieben habe.

Und beim FC St.Pauli gibt es da unter Anderen auch so einen kaufmännischen Geschäftsführer, den Herrn Meeske, der findet das auch besser, wenn sich die Leute Ideen und Grips wegnebeln, statt eigene Ideen durch Rumsabbeln zu entwickeln und seinen Job beeinflussen wollen. Also muß ich mich da ma‘ raushalten, da ich nich‘ mehr so destruktiv bin wie früher.

Der Herr Meeske sieht irgendwie aus, wie der Bruder von diesem Nonnendings, der von dieser HVV Bank, na Du ahnst, wenn ich meine, egal.

Na ja, dem gefällt das nicht, wenn Leute einfach so dann kritisch sind und sich Gedanken machen, Jolly Rouge supporten und nicht die Orthmänner und damit ja auch seine Arbeit kritisieren. Guck ma‘, wenn ich mir ordentlich „Brisk“ in die Tolle haue und den Bestattungsanzug anzieh, könnte ich auch der Bruder von dem Herrn Meeske sein, nääähhh‘?

Ach so, früher konnte ich das übrigens locker verhindern.Da gab es ja auch nur „Papa Heinz“ die MoPo, das Abendblatt, die Bild, die Sport Bild, den Kicker und ich konnt noch ordentlich ’nen Stiefel ab.

Also als wir z.B. zu viert mit der Bahn im regulärem DB Linienverkehr nach Mönchen Gladbach gefahren sind, das war 1996 auf ’nem Freitag, da haben wir ma‘ eben zum Aufwärmen vor dem Spiel ’ne Palette „HoPiHaLiDo“ und ’n paar Jim Beam Coke aus der Büchse weggemacht,dazu ’n paar gedrehte Sportzigaretten. Dabei haben wir locker Eschi- Tuschi gezockt und „es gibt nur ein Papa Heinz“ gelallt.

Wir waren halt jung und hatten das Geld, zumindest drei von uns und nach dem Zocken hatte ich noch mehr.

Da war der Kurs der Bitburger Mitropa Halben nich‘ so wichtig, glaube 3 Mark fuffzig damals.

In Gladbach sind wir von ’nem Freund (THOR! you remember?) abgeholt worden der da hingezogen war. In der Bahnhofskneipe haben wir erst mal ’n paar Alt weggeschlappert.

Da bist Du dann so damit beschäfftigt den Bier Zu- und Abfluß zu koordinieren und den THC Spiegel erträglich zu gestallten, da kannst Du dich gar nich‘ vernünftig austauschen und vom Erinnerungsvermögen ganz zu schweigen…da ist irgendwelches Intriegengespinne wie dieses „Sozidings“ Romantik oder so gar nich‘ drin. Da bist Du schlicht breit, unrasiert, Zecke, und gegen Rechts.

So was war die Frage? Ach leck mich, da kommen ja noch neun, frag ma‘ weiter.

Ich:Wenn Du in andere Stadien siehst, wie dort teilweise Sponsoringaktivitäten umgesetzt werden, bist Du dann eher neidisch oder denkst Du „schön, dass es bei uns anders ist“?

Ich, Quote: Na ja, ich sehe andere Stadien ja nur noch auf Sky. Kennst Du ja, Konferenz am liebsten oder aber St.Pauli in der Einzeloption. Im TV kommt das ja nich‘ so rüber, wie andere Clubs so die Besucher nerven.

Am Millerntor ist das ja im Rahmen dieses Fankongresses so’n bischen zeitlich begrenzt worden, so’n Quatsch.

Und als da diese DDR Laufbbanner gegen Mainz hingen, fand ich das einfach zu „Low Budget“, Regionalliga Niveau.

Da hätte doch ’n fetter Videowürfel mehr gebracht und dann hätten die Folks da diese Handy Videos von Ihren „Birne J Put“ Teilen hinschicken können, die dann schön auf HD hochskaliert auf dem Videowürfel gezeigt werden. Anschliessend ein kleines Videojingle a là „…dieser Clip wurde Ihnen von Franzi’s Stangenpolitur in Cooperation von LilaLaune.com präsentiert. Ihre Partner für mediale Verdummung und Ablenkung.“

Ja, ok. da hätten dann zweimal 45 Minuten reguläre Spielzeit nich‘ gereicht.

Aber wenn vorher der Sapina und seine Jungs vielleicht mit ins Boot geholt worden wären, hätte mit Abstimmung der Unparteiischen und der DFL ja vielleicht häufiger mal eine längere Spielunterbrechung eingestreut werden können.
Beim Football in den Staaten und beim Eishokey gibt das doch auch viele Pausen für sowas und dann wird da auf „Nettospielzeit“ gemacht. Is‘ doch cool, bist halt 3 – 4 Stunden am Millerntor. Alter!

Was glaubst Du denn, was dann da für Bier abgesetzt wird, wenn Du da richtig so mit Bierholunterbrechung und so abgehst. Carlsberg is‘ doch dankbar für jeden vertickten Hektoliter von dieser Astraplüre!

Sapina und seine Jungs machen nebenher in dem „Café King Hoyzer“ Separé ihre Livewetten.
Wenn Du dann auf dem Tippico- Videowürfel ab und an noch Liveschalte in diese eine Susi Loge machst, kannst Du locker hinter den Tribühnen noch ein paar Damen platzieren, die Dir kostenlose Billy Boy’s zu ihrer Dienstleistung anbieten.

Also mit diesem Ami- Muster und diesem Nettospielzeit- Teil kannst Du doch da echt mal richtig was starten. Da hängen die Greise vom DfB und der DFL echt hinter her. Ob die Leute sich nun beim Spiel oder vorher und nachher Titten angucken, woanders gutes Pils saufen und wohlmöglich noch in ’ne Tabledance Bar gehen, oder gar, na ja Du ahnst schon. Kannst doch alles direkt im Stadion. Dann hat der Pappi das auch nicht mehr so weit zur U-Bahn nach’m Spiel. Diese Moralos da, kannst haken und für den hohen Frauenanteil kannst ja auch ’n paar nette Boys aus Jamaika hinstellen, die dann halt für Durex was machen. Jetzt hab‘ ich aber die Homo’s vergessen und die Minderjährigen. Tja, schnell gelöst! Eintritt ab 18 und die Rastamänner müssen alle Bi sein.

Ich: Noch verbleiben sieben Spiele im Kampf um den Klassenerhalt. Wie siehst Du die Chancen für einen Verbleib in Liga 1 und was, wenn es am Ende nicht reichen sollte?

Ich, Quote: Klassenerhalt? Alter! Wir sind doch Kult! Wir dürfen doch gar nicht in der Liga bleiben. Wir müssen doch die zweite Liga wieder aufwerten.
Der FC St.Pauli is‘ sowas von geil, da besteht die Gefahr, dass die uns in Europa wollen und dann schwuuups Zwangsaufstieg in diese Champingons Liga und dann?
Wer soll das dann noch aushalten?
Lass das mal lieber erstmal Raspo Stellingen machen.

So ständig erste Liga können wir machen, wenn das mit der Nettospielzeit und dem Tippico- Würfel und so klar geht. Also stellt sich die Frage „was wenn“ nich‘.

Dann bleiben wir in diesem Stadion Rekonstruktionsplan, spielen in der Zweiten gegen den Abstieg, machen erstmal weiter den Wolf im Pelz, bis der Dfb und die DFL entgreist die UEAFA und die FiFa endlich den Fußball revulotioniert haben.

Ich: Du bist seit über sechs Jahren im Verein, hattest Dein erstes Büro hier noch in den, ähm, charmanten Containern. Wie siehst Du die Entwicklung seit da an, insbesondere bei der Geschäftsstelle und der Infrastruktur des Vereins?

Ich, Quote: Alter, ich hab‘ Stehplatz Nord, seit über zwanzig Jahren. Was laberst Du? Sicher bin ich einer dieser verkannten Absoluten und das ich noch kein Apartement im Stadion habe, liegt an dieser scheiß Kita von dieser dubiosen „Piss die Lotti Stiftung“. Bin dann auch gleich von dieser Ossi Bank weg zu den Verbrechern mit diesem „S“ Logo. Die bestreiten das wenigstens nich‘ Abzocker zu sein, viel Personal, viele Filialen, überhöhte Gebühren und genau so viel Service, wie ’ne Onlinebank. Und Infrastruktur? Hat das was mit U- Bahnanbindung zu tun? Die is‘ genauso wie 1987. Na ja, fast so. Die U-Bahnen fahren ja jetzt am Wochenend rund um die Uhr.

Ich: Was bedeutet Dir der FC St. Pauli?

Ich, Quote: Bis auf diese fehlenden Dinge, na ja. Ich hab mich an dieses Astra vom Faß gewöhnt und komme alle vierzehn Tage auf’n Kiez, erzähl jedem, dass ich ja zu St.Pauli gehe, dabei ist mir nach’m Spiel viel wichtiger, so Reeperbahn und so, bist doch ’n Kerl, daß verstehst Du doch, was ich meine…

Ich: Du bist auch Vereinsmitglied, in welcher Abteilung und warum?

Ich, Quote: Ich wollte mal in die Radsportabteilung. Ich bin ein guter Fahradfahrer, wenn ich meinen Vorteil sehe, aber da hätte ich echt aktiv und so. Da bin ich dann in diese AFM gegangen. Is‘ cool 10 % Rabatt, kein Stress mit Dauerkarte und die Vereinsjugend wird auch noch angefixed mit den Beiträgen. Zieh Dir das ma‘ rein! Ich zock‘ schön gegen St.Pauli, fette Quote auf die Handicapnull und dann spielt da ein ehemaliger Jugenspieler in der ersten Mannschaft. Da geh ich hin und sach‘ „Alter, AFM hat dich unterstützt “ und so, mach ma‘ immer so, dass St.Pauli mit einem Tor Unterschied verliert. Da amortisiert sich doch dann irgendwann ma‘ der Mitgliedsbeitrag. Und später sitz ich dann mit Sapina in dem „Café King Hoyzer“ Separé.

Ich:Du bist verheiratet und hast zwei Kinder. Wie sehr ist Deine Familie mit dem FC St. Pauli-Virus infiziert?

Ich, Quote: Also da bist Du jetzt besser im Thema, als ich. Das mit den Kindern mag ich nicht so verneinen. Es gibt aber echt nichts Richterliches oder so. Das mit dem verheiratet….da muss der Polterabend echt Hammer gewesen sein. Den Ring hab‘ ich zumindest verloren und die Braut is‘ wohl sehr musikalisch. Auf jeden Fall is‘ die wohl schon in dieser Hochzeitsnacht flöten gegangen. Und nee, Du ich bin ich nich‘ infiziert.

Ich: Unabhängig vom Ausgang der nächsten sieben Spiele der Profimannschaft. Wie siehst Du die Zukunft des Vereins?

Ich, Quote: Alter, das ist doch jetzt schon die dröflte Frage, oder? Du flachst mich‘ jetzt hier aber. Na gut, Stadion fertig bauen und dann den Videowürfel Krempel und so, DFB und DfL unterwandern, die Uefa & Fifa bescheissen, ’ne Scheinpleite hinlegen, 1910 Millionen Jolly Retter Gummi Susi’s und Jamaikaner für 190,10 €uronen das Bückstück verticken und dann Vereinsweltmeister 2022 werden.

Nur den Stadionnamen, den behalten wir wegen dieses Alleinunterhaltungsdingsda. Ach so ja. Und nebenher suchen wir Sponsoren, die allen Fans den Alk, Weiber und „medizinische Breitmacherprodukte“ für diesen FC St.Pauli Kongress, den wir immer mal wieder veranstalten, organisieren.

Ich: Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft. Kann man da überhaupt langfristig planen?

Ich, Quote: Das is‘ mir eigentlich schnuppe. Ich hab‘ immer nur 12 Monatsabos bei Sky. Wenn die dann die Premire League Rechte und die für diese Champagner Liga nicht mehr haben, verlängere ich das halt nicht. So lange, wie ich noch öfter ma‘ an die frische Luft muß, geh ich halt zu St.Pauli und wenn dann dieses blaue Zeugs sein muß, für nach’m Spiel, weißt schon, kann ich mich ja noch umentscheiden.

Ich: Vielen Dank!

 



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: