06
Apr
11

#fcsp DFB Aufreger 8K & 2Spiele für Fin oder mal lieber…QuoteniRud.us Award 2010! Yeah!

Vorüt Bruun Wit!


Nur um die Verhältnismässigkeit ma‘ zu erwähnen…Die Sperre für Fin is‘ mbMn vertretbar, 8K Geldstrafe für eine „Einzelperson“ ….na ja 6K für einen 3. Liga Club….nu’…

04.04.2011 10:15 DFB-SpottSportgerichtsbarkeit
6000 Euro Geldstrafe für Dynamo Dresden

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten Dynamo Dresden am 4. April 2011 im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen drei Fällen eines unsportlichen Verhaltens, begangen durch drei rechtlich selbständige Handlungen, mit einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro belegt.

Unmittelbar vor Beginn des Meisterschaftsspiels der 3. Liga zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Dynamo Dresden am 11. Februar 2011 in Saarbrücken wurden im Dresdner Zuschauerblock mehrere Bengalische Feuer gezündet. Gleiches wiederholte sich in der 60. und der 73. Spielminute.

Während des Meisterschaftsspiels der 3. Liga zwischen dem SSV Jahn Regensburg und Dynamo Dresden und am 17. März 2011 in Regensburg wurden in der 51. Minute an mehreren Stellen im Dresdener Zuschauerblock Feuerwerkskörper mit Rauchentwicklung gezündet.

Während des Meisterschaftsspiels der 3. Liga zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Heidenheim am 26. März 2011 in Dresden wurden in der 51. Minute vor einer Eckstoßausführung von Heidenheim mehrere Bierbecher aus dem Dresdner Zuschauerblock in Richtung des ausführenden Spielers und des Schiedsrichter-Assistenten geworfen.

04.04.2011 17:55 DFB-Sportgerichtsbarkeit
Zwei Spiele Sperre für Fin Bartels

Fin Bartels vom Bundesligisten FC St. Pauli wurde am 4. April 2011 vom DFB-Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen und einer Geldstrafe in Höhe von 8.000,- Euro belegt. Darüber hinaus ist Bartels bis zum Ablauf der Sperre für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Diego
06.04.2011 13:00 DFB- SpottSportgerichtsbarkeit
DFB-Kontrollausschuss stellt Verfahren gegen Diego ein

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat das Ermittlungsverfahren gegen Fußballprofi Diego vom Bundesligisten VfL Wolfsburg wegen des Verdachts eines krass sportwidrigen Verfahrens in der Form einer Tätlichkeit gegen den Gegner mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts eingestellt.

Mucke: Der Quoteni Rud.us Award 2010

WTF! Wie eine beschissene Erstligasaison und dieser ganze Scheiß, der den Jolly Rouge ins Leben rief diese Mucke Empfehlung verzögern konnte. Nöööhhh gibt dafür kein „Sorry“. Wer bin ich den? Etwa ein unbeherrschter Werfer von vollen Bierbechern? Pfff…..man reiche mir einen Hartplastikbecher voller Astraplürre und einen Linienrichter….leck mich dort, wo die Sonne nie hin scheint.

Das Muckejahr 2010 hat mal wieder ’n Haufen “die Bands mit dem THE davor“ releasen lassen. Also taucht wieder die Frage auf, ob ich zwei Alben küren soll. Mal sehen…

Richard Ashcroft hat also im letzten Jahr veröffentlicht. The Verve war nicht das Label sondern „Richard Ashcroft & The United Nations Of Sound“ liefert ein wahres Hörvergnügen. Ein absoluter Anwärter. Natürlich nicht ohne Wettbewerber den im Bereich Rock hämmerten mir die „Black Spiders“ und dem Album „Sons of North“ geradlinigen Rock in’s Fell, welches mensch auch zum Lachen bewegt.
Nebenher kamen auch Dendemann, Blumentopf aus München, Hardcore Superstar, Bryan Ferry, Hinder, Finger Eleven, I-Fire, Interpol, Jaill, Social Distortion, Jamiroquai, Skunk Anansie, King Lizard Plan B, Rhino Bucket u.v.a auf die Trommelfelle.

Live Alben gab es auch. Filders Green, Mando Diao, und die fantastischen Dropkick Murphys gaben sich die Ehre.

Doch final gab es dann nur eine Wahl für Platz # 1 in der Kategorie „Bands ohne ’nem THE davor“.
„Two Door Cinema Club“ beerben mit Ihrem ersten Longplay- Release „Tourist History (2010)“ Platz EINS, ohne “die Bands mit dem THE davor“ Reverend And The Makers – A French Kiss In The Chaos (2009), den Preisträger von 2010.

„Two Door Cinema Club“ schlugen ganz knapp Richard Ashcroft & The United Nations Of Sound. Auch das fantastische Unplugged von „Mando Diao“, „King of Leon“ , „Social Distortion“ oder die „Dropkick Murphys“ schafften nicht # 1.
Trotzdem die Scheibe schon ein wenig Mainstream geht, was sicherlich einige Leser verwundert, hat mich die Scheibe immer sehr gut begleitet.

[http://www.youtube.com/watch?v=XAC2X-PFkzk]

Einen großen Vorteil hatten „Two Door Cinema Club“, dass Sie nicht in “Die Bands mit dem THE davor“ bewertet wurden. Hier war 2010 ordentlich was los! „The Black Crowes“ überzeugten mit „Croweologie“. Mit „All I Ever Wanted“ berührten mich „The Airborne Toxic Event“ und mit „American Slang“ und „I-Tune Sessions“ warfen „The Gaslight Anthem“ gleich zwei Scheiben in den Wettbewerb. Dazu gesellte sich neben den Crowes mit „Bingo!“ noch „The Steve Miller Band“.

Doch letztendlich überzeugte die Dynamik des Longplayers „They All Fall Down“. „The Creepshow“ machen einen sehr modernen Psychobilly und kommen aus Kanada. Die Sängerin Sahra „Sin“ Blackwood rockt und hat die Sünde sicherlich häufiger beschworen…

Ach‘ folgt den Links und Ihr werdet finden…



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

April 2011
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: