18
Sep
11

#fcsp Einfach mal die Fresse halten (??) III nicht „gehandelt?“ & IV „es wurd‘ verhandelt…“ – Betlog…

Bitter! Bitter!

…was ich beim Übersteiger lesen durfte mußte…

…Pressespiegel…

Über den Service mobil.abendbaltt.de ist nun zu lesen, dass die Beschuldigten mit je 400,– €uronen „bestraft“ wurden:

HSV-Hooligans verprügeln St.-Pauli-Fans – Geldbuße
Im Prozess um einen brutalen Angriff von Hooligans des HSV auf Fans des FC St. Pauli wurde heute in Hamburg das Urteil gesprochen.

Der Mob lauerte ihnen am Bahnhof Altona auf – 20, teils vermummte HSV-Fans. Abgesehen hatten sie es auf zwei Kinder, eine Lehrerin, 44, und einen 52-jährigen Mann. Einer aus der Gruppe der schwarzgekleideten Männer brüllte „Los“, dann stürzten sie sich auf die vier arglosen Anhänger des FC St. Pauli, die gerade vom Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg mit dem Zug in Altona eingetroffen waren, traten und prügelten auf sie ein. Haarscharf zischte eine Bierflasche am Kopf von St.-Pauli-Torwart Benedikt Pliquett vorbei. Noch heute leiden die Opfer der Attacke vom 22. August 2010 unter Angstzuständen.

Fünf der Hooligans hatte die Polizei geschnappt, die zwischen 17 und 20 Jahre alten Männer verurteilte das Amtsgericht nach Jugendstrafrecht am Donnerstag zu einer Geldbuße von je 400 Euro. Das Geld sei für die Opfer der feigen Attacke aus dem Hinterhalt bestimmt, die Strafe als erzieherische Maßnahme zu verstehen, sagte der Richter.

Paul-Daniel P., 17, der einen massiven Absperrpfosten nach einem Polizisten geworfen hatte, muss zudem vier Arbeitsleistungen á sechs Stunden erbringen. Die Verteidiger hatten für ihre Mandanten Freispruch beantragt. Die Angaben des Hauptbelastungszeugen Benedikt Pliquett, der mehrere Angreifer anhand von Fotos identifiziert hatten, reichten für eine Verurteilung nicht aus. Eine Beteiligung an der Randale sei ihnen in der Verhandlung nicht nachgewiesen worden, so die Verteidiger.

Die Angeklagten lebten in geordneten Verhältnissen, gingen zur Schule oder befänden sich in der Ausbildung. „Lassen sie sich zu so etwas nicht mehr hinreißen“, sagte der Richter. Gemeinsam hätten sie sich zur Tat entschlossen, und auch wenn keinem der Angeklagten Tritte und Schläge nachgewiesen werden konnten, so müssten sie sich die Gewalttaten doch zurechnen lassen. „Jeder, der sich in dieser Gruppe befunden hat, wusste, was passieren wird“, sagte der Richter. „Es ist feige, sich auf wehrlose Leute zu Stürzen, entwürdigend, noch auf jemand einzutreten, wenn er bereits am Boden liegt.“ Wenn der Fall schneller bei Gericht gelandet wäre, hätte er sie aus erzieherischen Gründen für vier Wochen in den Jugendarrest nach Hahnöfersand geschickt.

Artikel erschienen am 15.09.2011
Daniel Herder

URTEIL

HSV-Hooligans verprügeln St.-Pauli-Fans – Geldstrafe

Im Prozess um einen brutalen Angriff von Hooligans des HSV auf Fans des FC St. Pauli wurde heute in Hamburg das Urteil gesprochen.

Urteil Im Prozess um eine brutale Prügelattacke von HSV-Hooligans auf vier St. Pauli-Fans: Die fünf Angeklagten im Alter zwischen 17 und 20 Jahren wurden am Donnerstag vom Hamburger Amtsgericht zu Geldstrafen verurteilt. Jeweils 400 Euro sollen sie für die gefährliche Körperverletzung an ihre Opfer bezahlen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Männer im August 2010 ihren Opfern nach dem Spiel der Kiez-Kicker beim SC Freiburg (3:1) am Bahnhof Hamburg-Altona auflauerten. Dann sollen sie auf die nichtsahnenden St. Pauli-Anhänger – darunter eine Frau und ihr Sohn – unvermittelt eingeprügelt und getreten haben. Weil sich der 17 Jahre alte Angeklagte bei seiner Festnahme zur Wehr setzte, muss er zusätzlich noch 24 Arbeitsstunden ableisten.

Artikel erschienen am 15.09.2011
dpa/abendblatt.de

Auch MoPo.de berichtet: „Schläger von Altona
400 Euro! Milde Strafe für HSV-Hooligans“

Das Thema ist hiermit also abgeschlossen?

Nicht folgen kann ich dem Inhalt, dass dieses Urteil wohl etwas anders ausgefallen wäre, wenn der Sachverhalt „schneller“ verhandelt worden wäre.

Wenn der Fall schneller bei Gericht gelandet wäre, hätte er sie aus erzieherischen Gründen für vier Wochen in den Jugendarrest nach Hahnöfersand geschickt.

Da es hier also nun eine richterliche Einschätzung in Form eines Urteils gibt, wäre nun gegen die ermittelten Täter seitens des hsv zu handeln.
Auch wenn der Herr Hoffmann nun nicht mehr im Amt ist, wäre eine bereits angekündigte Maßnahme zu verkünden.

Das sich dies in dieser Woche mit der „Meldung“
eines Freundschaftsspieles am Millerntor im November
und diesen unglaublichen Vorfall in der S-Bahn und auf dem Bahnhof Harburg, über den der uns Übersteiger informiert, ereignet, macht mich nun absolut sprachlos.

So lange aber feige Übergriffe, egal von wem, gegen wen, egal ob in der Öffentlichkeit oder im Verborgenen ereignen, lege ich keinen Wert auf „Freundschaftsspiele“. Diese Meldung ist mittlerweile zum Glück auch vom Tisch.

Es bleibt: Es gibt keine Argumente für ausgeübte Gewalt.

Betlog

Hertha in die Hose:

17.9.11
Hertha BSC – FC Augsburg 1@1,5 4,04*U 2:2

18.09.2011

Getafe – Rayo Vallecano 1@2,0 2,11*U 0:1
1860 München – FSV Frankfurt HC1(-1)@2,2 2,15*U 4:0
Southampton – Birmingham City 1@1,72 4,40*U 4:1

*Die jeweilig angegebenen Einsätze in UNITS gehen bei Platzierung der Wette vom (durch die bereits gesetzten Beträge) verminderten Kontostand aus.

3PFSP€FDB? Neee, nicht mehr…

Aus High Fly KSC is‘ ein Abstiegskandidat geworden….
Da nehm ich mal die HC- Wette (der KSC hat einen Treffer Vorsprung) mit: St.Pauli gewinnt mit einem Treffer Vorsprung, hat bisher ja auch nicht geklappt, Kruse sei gedankt -3:1 Treffer gegen Aaachen, 4:2 Treffer gegen 1860-, na also auf einen Auswärtsdreier mit 2 Toren Differenz, einen knappen Erfolg für Lelle oder ’nem Montagsunentschieden….

ROI Post Bet: –75 % (excusiv 100 Units Liquiditätsreserve)

H2HStats.com Rtg. -0.83
H2Hstats.com Odds 1@3.30 X@3.75 2@1.91

BetVirus.com
Rates
1 X 2 U O
28% 14% 58% 34% 66%
Typical Odds
Final Result 1 X 2
Typical Odds 3.13 3.37 2.07
Typical Probabilities 29% 27% 44%

BetVirus.com Match Evaluation 1X2
1 X 2
Form 17% 8% 75%
Form In-Out 33% 17% 50%
Total 21% 7% 71%
Total In-Out 33% 17% 50%

Und die Wetten….

3 Units 1@3,05
3 Units X@3,50
3 Units HCX@3,6 (KSC +1 Treffer)

ROI Pre Bet: –86,75 % (excusiv 100 Units Liquiditätsreserve)



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

September 2011
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: