03
Okt
11

#fcsp gewinnt mit minimalem Aufwand abgeklärt bei Energie Cottbus – Auftritt einer Spitzenmannschaft

Vorüt Bruun Wit!


Die allgemeine Unruhe in Cottbus, die unter Woche aufkeimte nachdem sich Spieler Adlung öffentlich über die Situation in der Mannschaft, den jungen Spielern im Gefüge äußerte, brachte nicht die sportliche Wende.

Pelé Wollitz stand zu dem von Adlung gemachten Aussagen.
Vor dem Spiel sagte Pelé, er hätte sich zu den Aussagen schon geäußert, hätte er diese als falsch gesehen.

Eines der Hauptmankos bei Energie soll laut Wollitz die Selbstzufriedenheit sein, die sich einstellt, wenn die Truppe gute Leistungen erbracht hätte.

Ohne Toptorjäger Rangelow war Energie also verdammt zu punkten.

Beim FC St.Pauli gab es eine Überraschung in der Startaufstellung. Dennis Daube neben Fabian Boll im Mittelfeld als zweiter Sechser kam für Florian Boll in das Team. Dennis macht es gut, zeigte auch seine Eckstoßqualität.So startete die Partie auch. St.Pauli versuchte seine Ordnung und Stabilität zu halten, hatte damit auch keine Mühen. Cottbus erwirkte in der Anfangsviertelstunde zwar eine optische Überlegenheit, konnte aber nicht zwingend genug auf das 1:0 gehen. Mit einfachen Mitteln konnten die Kiezkicker verteidigen und auch mal in Richtung Energie- Kasten arbeiten. Die 1:0 Führung für Gäste in der 17. Minute schien die logische Folge der Spielentwicklung. Um Minute zwölf befand das Team, dass die Defensivordnung ausreichte und bewegte sich nach vorn. Dennis Daube trat also eine gute Ecke auf den zweiten Pfosten. Fellgen Ralle nickte in die Mitte des Fünfmeterraums wo Seb Schachten völlig freistehend per Kopf abschloss.

Diese Führung auszubauen gelang Max Kruse. Unnachahmlich von Fin Bartels auf Links in den Raum geschickt zog er in das kurze Eck ab. Energie Keeper Thorsten Kirschbaum sah hier etwas unglücklich aus, schlug der Ball doch in das sogenannte Torwareck ein.

St.Pauli benötigte dann nur eine routinierte Leistung um das Torekonto um weitere 2 Treffer von Marius Robofant Ebbers zu erhöhen.

Den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielte Alexander „Lude“ Ludwig nach Stellungsfehler in der IV des FC St.Pauli technisch sauber per Kopf.
1:4 ein Sieg im (Super)Handicap und ich hab‘ die 9 Units gespart, die sonst auf einen Heimsieg, das Unentschieden und die Handicapnull gegangen wären.

Zum Topspiel gegen die Fortuna aus Düsseldorf wird aber wieder gesetzt, versprochen.

Auffällig war in der Partie noch, dass die Abwehr auch ohne Lasse funktionieren kann.
Allerdings war Cottbus auch nicht der Prüfstein, der dies untermauert.

Dem Dennis Daube ist eine sehr sehr saubere Partie zu bescheinigen. Weiter so Dennis, dann sind die Fußstapfen von Thomas Meggle und/oder Fabian Boll bald nicht mehr all zu groß für Dich.

Kevin Schindler, in der 46. Minute durch Florian Bruns ersetzt, hat mich erstmals etwas enttäuscht.
Meiner Meinung nach sein schlechtes Spiel im Trikot des FC. Calle Rothenbach ist weiterhin noch nicht bei seiner vollen Leistungskraft angelangt, steht aber auf der AV relativ sicher.
Kommt Schnecke wieder, wird es auf den Positionen der Außenverteidiger wohl aber ein Stühlerücken geben und Calle wird zum Backup.

Der Auftritt in Cottbus war in Ordnung, das Endergebnis unterstreicht eine gewisse Effektivität, im Offensivspiel ist noch Luft nach oben, was Bewegung ohne Ball und Passgenauigkeit angeht.

Für die erste Bundesliga reicht eine solche Performance zwar nicht, doch gute Gäule springen ja auch nur so hoch, wie sie müßen.

In der kommenden Aufgabe gegen die Fortuna aus Düsseldorf wird die Mannschaft einiges mehr abrufen müßen, um am Millerntor bestehen zu können. Eine ähnliche Situation, wie nach dem 2:0 Erfolg in Karlsruhe stellt sich hoffentlich nicht ein…

Betlog

Shame on me….aber am Samstag ging es einfach nicht und auch der Sonntag wurde zum Chillen benötigt. Feierabendbier am Freitag,Samstagskonferenz mit Bier,Tullamore Dew,ausgiebigem griechischen Mahl (simples aber gut gemachtes Lamm-Souvláki und Ouzo) mit dem Herrn Rautenbruder bei „Angelo“.

Die Pic’s mit Ergebnissen und einen herzlichen Gruß an 1860, die erneut gegen Dresden mit 2:4 verkackten. Bereits am 9.09.2005 gelang Dresden bei 1860 im Schlauchboot ein 2:1 Erfolg, welches mich ’ne Bet kostete. P’Boro mußte den Rovers aus Doncaster die ersten Auswärtspunkte in dieser Spielzeit (vorher 4 Niederlagen) überlassen. Nu’ja….

01.10.2011
Bayer Leverkusen v VfL Wolfsburg 1@1,75 11,66*U 3:1
Peterborough v Doncaster Rovers 1@1,7 6,60*U 1:2
Malaga v Getafe 1@1,6 12,78*U 3:2

02.10.2011
1860 München v Dynamo Dresden 1@1,45 12,78*U 2:4
Bolton v Chelsea 2@1,4 11,87*U 1:5
Fulham v QPR 1@2,0 6,74*U 6:0

Mucke

The Blood Arm haben released. Aus dem Album „Turn And Face Me“ ist „Rentless Love“ bereits im Mai veröffentlicht, cooles Vid!



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

Oktober 2011
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: