19
Mrz
12

#FSCP Gegen den KSC schmucklos 1:0 – bei Wismut Aue verbessert 1:2

Vorüt Bruun Wit!

Is‘ ja nu‘ nicht so, als ob wir, die Jolly Rouge Gemeinde ab dem 27. Spieltag den Klassenerhalt feiern können, aber es sieht schon so aus.

Und wie immer beim FC St.Pauli kann mensch jeder Tabellensituation etwas Positives abgewinnen, aber leider auch halt…weiter Montagsspiele bei Klassenerhalt.

Die Truppe in sich ist in Takt.

Dieses Resümé ist nach den letzten drei Punktspielen in der zweiten Bundesliga zu ziehen.
Die gezeigten Leistungen sind aber über 90 Minuten Plus nicht konstant gut, um ernsthaft Ansprüche auf einen Platz in den Top Three des Tables zu erheben.

In Sachen DFB Gerichtsbarkeit:
Auch wenn der Einspruch von Gernot Stenger vom Präsidium gegen das Kassenrollenfehlurteil, besser gesagt gegen das unverhältnismäßige Strafmaß absolut in Ordnung ist, hätte ich mir das letzte Montagsheimspiel sehr sehr gern erspart.

Mein erstes,als total konfliktbereiter Nordsteher willkürlich erfahrenes, Stadionverbot hätte ich gern beim Langweiler gegen den KSC abgebüßt.

Es gab Pfiffe und ich werde alt, denn das habe ich echt nicht mitbekommen.Die Spieleröffnung in dem KSC Clash war noch nicht einmal auf Regionalliganiveau. Das trieb auch mir etwas Adrenalin ins Blut, was sich dann wohl auch auf mein Gehöhr auswirkte.

Es könnte aber auch an den dauerquatschenden jung Senioren-Amatuerspielern gelegen haben, die mir fast mehr die Nerven raubten, als der Kick gegen die Karlsruher.

Den Konsumenten, die mit spitzen Lippen pfiffen, kann ich tatsächlich nur mit den Worten von Bene entgegnen. Auspfeiffen könnt ihr bitte Mutti zu Hause beim Abwasch. Na ja, eigentlich ja auch nich‘, da ist eher Helfen angesagt, sowie halt in‘ ’ne Kurve eher „Sankt Pauli“ brüllen statt einer tönenden Lippenkunst zu frönen.

Das der KSC nun nicht, wie es der Eintracht aus Braunschweig verdient gelang, ein 0:0 über die 5. Punktspielrunde brachte, lag einzig an diesem saugeilem Tor von Moritz „Londoner“ Volz. Was erwartet uns bloß, wenn Volzy auf der rechten Abwehrseite seine Form noch weiter steigert?

Freut mich riesig und sein Buch wird 100% auch gekauft und gelesen.

Eine Steigerung konnten wir dann durchaus beim Sonntagsausflug des FC in das Erzgebirge sehen.

In meiner Prognose (via Twitter mit dem @DerÜbersteiger andiskutiert)eines 0:0 kam das Spiel bis zur 55. Minute zumindest tendenziell nahe.

Katastrophales Abwehrverhalten der Gastgeber in Person von Dominic Rau beim 0:1 durch Flo Bruns folgte in der 55. Minute der Ausgleich nach einem vermeidbaren Gestocher durch Ronny König.

Markus „Thore“ Thorandt versuchte brasiliansch am eigenen 5er zu klären und Patrik Funk hatte dann die Wahl den Abschluß per elfmeterreifem Foul noch zu verhindern, lies aber dem Ronny den Treffer.
In dieser Situation, sorry Bene sah auch etwas unglücklich aus in der Szene, hat Patrick Funk sich richtig entschieden.

Ein Platzverweis hätte eine Elfmeterentscheidung begleiten müssen.

Das dann aber in den Overtime sich der eingewechselte Enrico Kern nach einem hochgeschagenem Freistoß gegen zwei St.Paulianer beim Kopfballspiel durchsetzten konnte, hat mir schlichtweg die Sprache verschlagen.

Es bleibt nur ein Kompliment in Richtung Aue, die ihre Serie gegen Trainer Schubert ausbauen konnten und nach dem Zähler (0:0 im Nachholspiel) gegen 1860 nun gegen St.Pauli nachlegten.

Der Wille der Veilchen und das gerade in Halbzeit Eins zu sehende Unvermögen im Abschluß der Kiezianer legalisieren dieses Ergebnis vollkommen.

Mucke

„Bones“, das zweite Album der Young Guns! Melodischer Punk und der Titelsong könnte Motto sein…12/13 Liga Zwei – I Feel It In My ….



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

März 2012
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: