12
Feb
14

#fcsp Tüddelkram in Bruun Wit – OffTopic : Volksparktheater #(n)U(h)rderhsv

Vorüt Bruun Wit!

Am kommenden Sonntag jährt sich der Derbysieg von 2011.
Ein Grund, den Derbysiegerhoodie zu waschen und ein paar Knollen beim Schauen der vorhandenden Spielaufzeichnung zu trinken. Dies schliesse ich auch nicht aus, erinnere mich gut an die Glückseeligkeit, die mir der Sieg über die damaligen Rollrasenverlegerversager bescherrte .

Letzten Sonntag überschlugen sich in der Freien- und Kühnestadt Hamburg die Ereignisse.

Es wurde ab Minute 65 in der Stadt, die es nicht gibt einseitig das Fussballspiel eingestellt. Grund: Keine Ahnung – 2:0 Führung und das Spiel war nicht unterbrochen, abgebrochen, oder gar abgepfiffen. Trotzdem ein wichtiger Zähler ist übrig geblieben.

Keine Krise! Halt ein Ereignis im Rahmen einer freudespendenden Entwicklung des FC St.Pauli von 1910.

Anders der Sonntag beim Verlierer der Stadtmeisterschafft vom 16.02.2011. Und genau um den Vorstadtclub kreisen hier meine Worte.

Eigentlich ist das Volksparktheater genauso unerklärlich, wie die Schlussphase unser letzten Spieles in Bielefeld, oder etwa doch nicht?

Volksparktheater! Ihr habt nu‘ Volksparktheater!

…normal ist es ja so, dass mensch den „Sleeping Giant von der Müllverbrenne“ als St.Adteilvereinssupporter & Mitglied gern verhohnepiepelt.

Was aber ob der sportlich seit Jahren andauernden Berg- & eher mehr Talfahrt gerade da in St.Ellingen abgeht, wie dort ohne Rücksicht auf Menschen (aktuell Bert van Marwijk/Oliver Kreuzer), auch mal wieder durch den Hamburger Boulevard, gehandelt und publiziert wird, veranlasst einen ja zur Fremdschäme.

Schaue ich mal zurück, wie es zur Trennung von Thorsten Fink gekommen ist, muß ich ja fast glauben, dass sein Handeln reines Kalkül war um diesen Verein nur irgendwie schnellst möglich verlassen zu können.

Und nu‘ Bert van Marwijk schiksalsverbunden mit Oliver Kreuzer und ja auch mit Herrn Edgar Jarchow…
Bert van Marwijk, die ärmste „Sau“ im Volkspark.

Es ist mittlerweile egal, was er macht. Seit dem 09.02.2014 spielt er keine Rolle mehr.

Ich bewundere Herrn van Marwijk.

Spätestens nach der heutigen Berichterstattung um die Posse Magath/Kühne/hsv/fehlende 2/3el Mehrheit, hätte ich an seiner Stelle geschmissen, mit breitem Lächeln!

Aus „persönlichen Gründen“ hätte ich meinen Rücktritt erklärt und mit einem erhobenen Mittelfinger und einem inbrünstigen „Fuck Ya“ alle handelden Personen bedacht.

Der Mann verdient den größten Respekt dies alles ertragen zu können.

Sollte Bert van Marwijk im Amt bleiben und den Uhrderhsv zum Klassenerhalt führen, gehört er geadelt, verehrt.

Eine Statur neben dem „Euchuwefuß“ an der Namewechseldicharena würden sie errichten müssen, um ihn zu ehren.

Uhrderhsv: Aufgeblasen wie die ewig unrealistischen eigenen Ansprüche, planlos, fast pleite, permanentem Sperrfeuer entgegensehend, nicht zur Ruhe findend.
Das ist ein peinliches Bild, welches dieser Verein seit nun fast 15 wenn nicht sogar seit der finaziellen Sanierung durch den Doll- Transfer (15 Millionen D-Mark nach Rom) 1991 abgibt.

Soll ein Felix Magath der Retter für dieses Konstrukt jahrelanger,so ja zahlreiche Expertenmmeinungen, Inkompetenz sein?

Nebenher, BvM ist demontiert und Köpfe, die dies mit zu verantworten haben, scheuen den Schritt, finden keine 2/3tel Mehrheit um diese Posse zu beenden und die nächste Posse das nächste Kapitel Magath / Kühne zu eröffnen.

Aber ma‘ ernsthaft, glaubt das einer, dass im Fall der Fälle der Felix M. DER Heilsbringer für Uhrderhsv als Trainer / Sportchef in Personalunion ist?

Das dauert keine 48 Monate, dann wird Felix M. vom Hamburger Blätterwald rausgeschrieben, weil #Uhrderhsv keinen Euroleagueplatz erreicht hat und er VdV suspendierte, kein Trinkwasserflaschenwurftraining macht oder ein „Krohnjuwel“ für 40 Mio vertickt hat.

Herr Kühne kann da die nordeutsche Version auf Roman Arkadjewitsch Abramowitsch geben, wie er will.

Das könnte klappen, wenn er die Presse auch noch kauft.

Ich frage mich, was der Herr Kühne sich davon erhofft, mit Millionenbeträgen zum Wohle des hsv zu kolportieren und ja tatsächlich auch Mittel zur Verfügung zu stellen, aktuell sind wohl 3 Mio. € für Abfindungszahlungen in der Pipeline.

Unter’m Strich: Der Laden ist/wäre so auch nicht zu retten.
Und sollte ich mich irren, gut, dann freut es mich für alle Beteiligten, Anhänger, Aufsichtsräte und die Nachbarin meiner Freundin insbesondere, die so liebevoll „Zecke“ zu mir sagt, wie keine andere Raute!

Für mich unverständlich, dass ein so handelnder Verein überhaubt von der DFL lizensiert wird.

Gut, es lässt sich natürlich mit diesem Verein Auflage und Sendezeit verkaufen, das Material zu einer Berichterstattung bleibt ja nicht aus.

Ob nun Magath der Allheilsbringer, ein angetrunken Sportchef am Steuer, nachdem Räte stundenlang über selbstherbeigeführte Situationen faseln. Ein Kühne, der mit den Geldbündeln wedelt, „wenn“.

Egal wie es ausgeht. Diesen hsv hat wirklich keine Liga verdient.

Ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende?

Ersteres Abstieg, Lizenz weg!

Zweiteres: Erstligist hsv.

Also … ab in’s Amateurlager und die Basics für ein seriöses Wirtschaften im Fußballzirkus lernen, um endlich aus dieser Rolle des „großen europäischem Clubs“ heraus zu kommen, in die sich die Folks bekloppterweise auch immer gern drängen lassen und sich selbst drängen.

Oft blinder Aktionismus hat Uhrdenhsv dahin gebracht, wo er sich jetzt wiederfindet, begleitet von persönlichen Eitelkeiten, nicht in der Lage als großes Ganzes zu wirken, sondern nur als bemitleidenswertes Chaos.

Spitzenclub, Tradition haste nicht gesehen….lächerlich.

Besinnt Euch, stoppt die Uhr, vertickt diese in der E-Bucht oder stellt sie ins Museum und werdet endlich ein realtitätsnaher Sportclub.

Entschuldet den Verein, egal auf welchem Weg und geht durch die Liganiederungen, aufrecht mit Stolz dies so zu tun.
Den einen anderen Stolz könnt ihr doch gar nicht mehr haben.

I.d.S. Vorüt Bruun Wit!



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

Februar 2014
M D M D F S S
« Dez   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  

Archiv


%d Bloggern gefällt das: