24
Aug
14

#fcsp horrorpingpong – tschauner 2 gartler 1

 

Vorüt Bruun Wit!

sandhausen….5 minuten und die erkenntnis, dass die mannschaft richtige probleme bekomen kann, in dieser spielzeit.
bude bude budimir war ein hightlight. klasse sein ball gewinn, die situation so zu erkennen und nach dem fehler auf der linken defensive des sv sandhausen ins presssing zu gehen. ante is‘ ’n guter kicker!

wir werden noch viel viel spaß an und mit ihm haben.

ante scheint die komponente zu sein, die für ein schnelles umschaltspiel nach ballgewinn bisher fehlte, geht wege, fordert bälle, setzt nach.

zudem scheint chris nöthe an seiner seite, langsam in die form zu finden, die wir aus führter zeiten 2 ligatagen von ihm erinnern.

mit den ersten 10 minuten konnte freitag jeder zufrieden sein. es wurden kurze wege in die spitze gesucht, nur die flanken von den außen waren eher ma‘ wieder mau.

ich hatte bis zur 18 minute bammel um meine sure bet. schnelles 1:0 und gute ansätze im spiel nach vorn liessen meine bet wackeln.

die wette UE @ 3,4 #fcsp sieg mit einem treffer vor (HCX @ 3,75) und mit 2 treffern vor (HC1 @ 6,0) schien schon zu wackeln, da mußte der phil ran und parrierte in 12 stark. ball verlust von budimir, der nach gewonnenem kobfallduell eingesetzt wurde, drei 3 stationen der sandhauser gute aktion von thiede auf links, ein flacher ball auf den 2. pfosten. dort kam bieler sträflich frei aus und in den rücken der abwehr in position. sehr schöner konter, der einen treffer verdient hätte doch phil tschauner war zur stelle, starke szene vom keeper und den sandhausern.

st.pauli fehlte hier die ordnung, lasse lief zu sehr mittig und war nicht am schützen dran.

sandhausen fand nun immer besser in die partie, nahmen die zweikämpfe an.

der fcsp wirkte eher ideenlos, schema außen klappte nicht wirklich, einzig in 18 gab es noch einen abschlußversuch von christopher buchtmann, der aber keinen druck auf den ball bekam, diesen auch tormittig platzierte, kein problem für
riemann.

das 1:1 in 23, schachter per kopf ungenügend, ping pong im 16 er, schnecke unglücklich und zack pong knie gartler 1:1. sandhausen machte weiter, setzte den fcsp unter druck.

in 26 schöner distanzschuß, phil tschauner aber ohne probleme. doch richtig sicherheit strahlte der fcsp hinten nicht aus und sandhausen kam immer besser ins spiel, stand hinten gut und sicher, stellte räume gut zu. der fcsp blieb im spielaufbau
gegen die gut agierende gäste fast alles schuldig.

in 49 erneut phil tschauner mit einer parade in 1 vs 1 situation gegen gartler.

lasse sobiech hatte zuvor einen hohen ball im kopfduell verfehlt. der ball fiel an die 16 er kante. sören gonter stand zu hoch und zu weit vom ausgleichschützen weg. äußerst unglückliche szene für die gesammte abwehrkette, die hier etwa 2 meter zu hoch stand.

in 51 wiederholte phil tschauner diese leistung. schnecke bekam im mittelfeld, nach ’nem normalen einsatz (arm war angelegt) einen freistoß gegen sich. st.pauli bekam in der folge den ball nicht aus der abwehrzone, katastrophaler pass von lasse sobich direkt in den fuß von kulovits, der auf stiefler tickte. gartler kreuzte an der straufraumlinie wurde schön von stiefle eingesetzt und scheiterte an dem überragenden phil tschauner.

im gegenzug zeigte sich dann auch deutlich ein weiteres manko des fcsp. ballbesitz schneller raumgewinn aber nichts habhaftes.

chris nöthe über außen bringt den ball nach innen in den 16er. aber dies war weder eine hereingabe noch ein abschluß. das geht alles wesentlich besser.

und wie, sah mensch dann in 55 also mal konstruktiv über die linke außenbahn kombiniert aufgebaut wurde. der letzte pass auf sören gonther war einen tick zu ungenau, sören konnte aber noch locker ’ne ecke holen.

die szene sah echt nach fussball aus.ecke wurde gut gebracht sören gonther verpasste, schachter brachte das ding neu. keeper riemann nahm die pille locker mit einer hand dem
beweglichem ante bude budimir von der stirn. ball kam im 16er zu chris nöhte, der legte auf chris buchtmann ab. die flanke erwischt ratze akrobatisch aber leider weit über den kasten.

trotzdem waren dies bummelig 2 minuten, die zeigten was gehen kann mit der truppe, druckvoll, einsatzfreudig, selbstbewußt chancen erarbeiten.

einzig, dass sich der fcsp nicht aufgab und weiter nach dem richtigen moment suchte, war inhalt der letzten halben stunde. der kick war echt unansehnlich. also augen auf ante bude budimir, der echt ’ne große nummer werden wird, zumindest alles dafür im köcher zu haben scheint. michael görlitz war seit 59 (für seb‘ maier) auf der linken, konnte mich erneut nicht im ansatz flashen.

69 noch ’n schöner schneckenstrich, chris buchtmann legte ’nen freekick an den 16 er ab, schnecke mit guter schußtechnik, doch riemann klärte per faustabwehr.

75 wechsel john für chris, der obligatorische und in 76 dann nochmal ’n ansatz.ante bude stibitz hellwach die pille am mmittelkreiss zieht auf die halb außen, legt am 16er mustergültig auf ratze ab, dessen abschluß von olajengbesi geblockt wurde und so nicht auf den sandhausener kasten kam.

das wars dann. nu‘ 1:1 zähler #2 und bei dem gegurke is‘ das ja dann ok, dachte ich so.

in 79 bestätigte mich joe @unverlierbar, „glaub du hast recht, da passiert nix mehr…“

82 wechsel für schnecke, der trotz der unglückichen szene vorm 1:1 solide auf der doppel 6 wirkte, kam denis.

89 langer freekick von chris buchtmann in den 16er, ante budimir nimmt per kopf das lange eck ins visier, verpasst um zentimeter.

90 + 2 dann der dreier zum dreier.

pfosten – hüfte thiede – song2.

punk is‘ dad!

und nu‘ führt!

Mucke

gentrifizier wo‘ anners althaa

…mit dem baby durch sankt pauli…
Ohrbooten – Punk is‘ Dad

 



Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 485 Followern an

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Eingetragen bei fussballsuchmaschine.de

quotenrocker twittert!

Kalender Rock

August 2014
M D M D F S S
« Apr   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv


%d Bloggern gefällt das: